Absofort ist der "Jungmost" wieder verfügbar

Jungmost

Absofort gibt es wieder den „Jungmost“ 
 
Saisonstart   für   den   jungen,   fruchtigen   Jungmost,   der   sich   2016   erstmals ausschließlich als Qualitätsmost mit staatlicher Prüfnummer präsentiert. 16 oberösterreichische Betrieben haben einen „Prämierten OÖ Jungmost“, ein klassischer Apfel-Birnenmost, der auch Weinliebhaber durch sein fruchtiges, spritziges und anregendes Aroma begeistert.
 
"Während gerade die letzten Äpfel erst gepresst werden, ist der erste Most des heurigen Jahres schon fertig gefüllt in der Flasche und kündigt einen sehr guten Jahrgang an: Viel Frucht, etwas weniger Alkohol, dominierende Apfelaromen, wenige aber sehr würzige Mostbirnen - der Jahrgang 2016 wird auch viele Qualitätsmoste bringen, die nach der dafür notwendigen Verkostung eine staatliche Prüfnummer erhalten werden." sind sich Irene Wurm und Norbert Eder von der ARGE OÖ Qualitätsmost sicher.
 „Erstmals haben unsere Jungmoste auch die staatliche Prüfnummer und haben den einheitlichen Schraubverschluss mit dem Bundeswappen darauf: Ein österreichweites Erkennungszeichen für beste Qualität!“ ist Manfred Lungenschmied auf seinen prämierten Jungmost stolz.
 
Gleich dem Wein, gibt die Obstweinverordnung 2014 dem Konsumenten die Sicherheit, kontrollierte Qualität gekennzeichnet mit der staatlichen Prüfnummer und dem  Qualitätssiegel,  zu  genießen. Die Landwirtschaftskammer OÖ unterstützt seit 2015 Mostbetriebe, die Qualitätsmost mit staatlicher Prüfnummer  produzieren.   

lg
Eva und Walter
 


Geändert am 14.11.17 20:44

Weitere Beiträge